M.M.Warburg & CO berät berlinovo als Debt Advisor bei Umfinanzierung von Immobiliendarlehen der berlinovo Fonds

6. Februar 2019

M.M.Warburg & CO

M.M.Warburg & CO hat die Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH (berlinovo) bei der Strukturierung und Einwerbung von Konsortialfinanzierungen in Höhe von EUR 1,15 Mrd. exklusiv als Debt Advisor beraten. Durch die  Konsortialfinanzierungen wurden die immobilienbezogenen Verbindlichkeiten der 15 von der berlinovo gemanagten Immobilienfonds und Objektgesellschaften refinanziert.

Das der Finanzierung zugrundeliegende Portfolio umfasst bundesweit 133 Objekte, welche sich mehrheitlich aus Wohnimmobilien in Berlin zusammensetzen. Aufgrund der Gesellschafterstruktur der einzelnen Fonds wurde eine komplexe und differenzierte Strukturierung der Finanzierung gewählt. Die Kreditfinanzierung wurde je Fonds mit einer Laufzeit von bis zu 20 Jahren mit jeweils einer festverzinslichen und variabel verzinslichen Tranche abgeschlossen.

Die Finanzierung erfolgt durch ein Bankenkonsortium bestehend aus der Berlin Hyp als Konsortialführer, der Berliner Sparkasse und der Investitionsbank Berlin.

 

Über berlinovo:

berlinovo entstand 2012 aus der 2006 gegründeten BIH Berliner Immobilien Holding GmbH und ihren Tochtergesellschaften. berlinovo ist eine Beteiligung des Landes Berlin. Im Bestand des Unternehmens befinden sich 246 Objekte. Bundesweit managt berlinovo 23.500 Mieteinheiten mit einer Gesamtfläche von 2,55 Mio. m² und einer Jahressollmiete von über EUR 249,0 Mio. Darunter befinden sich rund 15.200 Wohnungen, 6.500 möblierte Apartments und 1.800 Gewerbeeinheiten.

 

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung von berlinovo.

Nach oben